Die Historie der traditionellen Weinstube

In den Jahren zwischen 1715 und 1724 wurden die ersten Häuser in der Grabenstraße gebaut, die heute unter Denkmalschutz stehen. Dazu gehört auch das „Weinhaus Kögler“.

Der Name der Straße entstand aus der Tatsache, dass sich ein Wassergraben entlang der Straße zog.

Unter der gesamten Altstadt befinden sich die 67 Grad heißen Thermalquellen, aus denen die

Brunnen, die in der Altstadt sprudeln, gespeist werden; in der Grabenstraße ist dies

der „Bäckerbrunnen“. Schon die Römer erkannten die Vorzüge der Quellen, deren Wasser heute noch zum Kuren bei Erkrankungen der Atemwege und für Rheumakliniken die Thermalbäder unterhalten.

Im Jahre 1888 wurde die traditionelle Weinstube von Konrad Knetsch und seiner Frau, einer

Schwester von Peter Kögler, wiedereröffnet. Später übernahm Peter Kögler das Lokal und übergab

es seinem Sohn Karl und dessen Ehefrau Linda. Karl Kögler verstarb 1948 in Gefangenschaft, sodass

das Lokal seitdem immer verpachtet wurde. Lina Kögler verstarb im Alter von 83 Jahren. Sie erzählte

immer, dass die Stammgäste schon zum Frühstück kamen und „Wurst, Weck und Wein“ verzehrten.

Alles wurde auf einer Schiefertafel angeschrieben und es war Brauch, dass nach dem 12. Glas Wein

ein Shoppen gratis ausgeschenkt wurde gemäß dem Motto: „Goldner Wein ist reine Medizin“.

Der prominenteste Gast, der russische Dichter Dostojewski, verbrachte hier seinerzeit viele

gemütliche Stunden. Er erwähnte das Weinhaus Kögler in seinem Roman „Der Spieler“. 

Weine namhafter Winzer aus dem Rheingau

In der deutschen Weingeschichte spielt der Rheingau eine wesentliche Rolle und kann zu Recht als Wiege der deutschen Weinkultur bezeichnet werden. Tradition und moderne Technik

prägen heute den Weinbau. In Verbindung mit den großartigen Voraussetzungen, welche

Mutter Natur unserer Region beschert, werden dadurch im Rheingau Weine von ganz

besonders hoher Qualität erzeugt.

Daher halten wir für Sie im Weinhaus Kögler überwiegend Weine namhafter Winzer aus

dem Rheingau bereit, ergänzt durch ausgesuchte Weine aus dem benachbarten Rheinhessen.

Unsere Küche bietet eine umfangreiche Speisekarte gutbürgerlicher kalter und warmer Gerichte die saisonbedingt durch regionale Spezialitäten abwechslungsreich gestaltet wird.

Berühmt sind die leckeren Bratkartoffeln, z.B. als Beilage zur gebratenen Blutwurst oder einem schmackhaften Wienerschnitzel aus Kalbfleisch. Ganz beliebt und zum Wein passend ist der nach eigenem Rezept zubereitete Spundekäs mit einem selbstgebackenen Winzerfladenbrot.

Ältestes Weinhaus von Wiesbaden

Das Weinlokal mit Atmosphäre im Herzen der Altstadt von Wiesbaden innerhalb der Fußgängerzone. 

In der gemütlich – urigen Gaststube mit 40 Sitzplätzen und unserem Restaurant im Obergeschoss

mit weiteren Sitzplätzen hat Gastlichkeit Tradition, bereits seit 1888 wird hier Wein ausgeschenkt.

In den Sommermonaten werden bei schönem Wetter weitere 80 Außenplätze bewirtschaftet.

Rheingauer Weingenuss im Weinhaus Kögler

In der deutschen Weingeschichte spielt der Rheingau eine wesentliche Rolle und kann zu Recht als Wiege der deutschen Weinkultur bezeichnet werden. Tradition und moderne Technik prägen heute den Weinbau.

Selbstverständlich führen wir auch Weine aus Rheinhessen, von der Mosel und internationale

Weiß -und Rotweine.

 

 


WWC Wiesbadener Weinhaus & Catering GmbH
Grabenstraße 18 - 65183 Wiesbaden